Dan-Prüfungen in Neuss

Die Ausbildung von Karate-Meistern, also Dan-Trägern ist explizites Ziel unseres Vereins. Am 2. Dezember 2017 war es wieder einmal so weit: Iris Bachmann (2. v.r.) stellte sich der Herausforderung ihrer ersten Dan-Prüfung. Mit ihrer Partnerin Veronica Bundschuh (rechts) hatte sie sich gut vorbereitet.Weil eine Dan-Prüfung selten allein kommt, legte Richard Harlandt (2. v.l.) am gleichen Tag die Prüfung zum 2. Dan ab. Und das so souverän, dass Hanshi Fritz Nöpel seine Leistung als Topp des Tages hervorhob. Unterstützt wurde er bei den Partnerformen von Stephan Tombrock (links).Wir freuen uns sehr, dass sich das intensive Training der letzten Wochen und Monate …

Weiterlesen …Dan-Prüfungen in Neuss

Zusätzliches Trainingsangebot

Wir freuen uns sehr, dass ab dem 10.11.2017 ein zusätzliches Trainingangebot geschaffen wurde. Die erste Einheiten richtet sich an Jugendliche, die intensiv Kumite und Kata trainieren möchten.In der zweiten Einheit heißen wird unsere erwachsenen Mitglieder herzlich willkommen. Immer freitags ab 19:00 Uhr beginnt die erste Einheit, in der das Training für die Jugendlichen stattfindet.Anschließend beginnt ab 20:30 Uhr (bis 22:00 Uhr) das Erwachsenen-Training. Wie üblich wird in der Turnhalle des Hittorf-Gymnasiums traniert.

Zwei neue Dan-Träger bei Kisaki

Am 7. Mai war es wieder soweit. Zwei Mitglieder des Kisaki Karate-Do Münster stellten sich der Herausforderung ihrer ersten Dan-Prüfung. Heiner Kampschulte und Hans-Jürgen Howein hatten zuvor monatelang hart trainiert. Unterstützt wurden sie bei den Partnerformen von Stephan Tombrock, der seine eigene Dan-Prüfung hoffentlich in nicht allzu langer Zeit bestehen wird. Beide Prüflinge zeigten hervorragende Leistungen in den Bereichen Kihon, Kata, Kumite und Selbstverteidigung. Insbesondere Hans-Jürgen zeigte mit seinen fast 70 Jahren, dass Karate bis ins hohe Alter mit sportlichem Erfolg betrieben werden kann.

Vorsicht, Flucht und notfalls entschlossene Gegenwehr

Selbstverteidigungslehrgang mit Kay Frey und Igor Talochka in Münster „Jeder der in eine Gefahrensituation gerät, hat Angst – auch ich. Es kommt darauf an, mit dieser Angst umzugehen.“ Gleich zu Beginn des Selbstverteidigungslehrgangs, den Kisaki Karate-Do Münster am 28. Januar 2017 ausrichtete, machte Igor Talochka den Teilnehmerinnen und Teilnehmern deutlich, dass es nicht darum gehe, ein abgebrühter Straßenkämpfer zu werden, sondern in brenzligen Situationen Ruhe zu bewahren, besonnen zu reagieren und – wenn nötig – körperliche Angriffe mit angemessenen Mitteln abzuwehren. Der Lehrgang bestand aus vier Modulen von jeweils einer Stunde. Die beiden Trainer übernahmen jeweils zwei von ihnen. Kay …

Weiterlesen …Vorsicht, Flucht und notfalls entschlossene Gegenwehr

Erfolgreicher Jahresabschluss 2016

Das Jahr endete für Kisaki-Do Münster erfolgreich. Zwölf Prüflinge stellten am 14.12.2016 sich den Prüfern Frank Frey (4. Dan) und Fabian Will (3. Dan). Vom Gelb- bis zum Braungut trat das ganze Spektrum der Kyu-Grade an. Der eine oder die andere hatten mächtig Lampenfieber, alle nahmen die Prüfung sehr ernst. In den Bereichen Kihon, Kata und Partnerformen zeigten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zufriedenstellende bis sehr gute Leistungen. Die Trainerinnen und Trainer können zufrieden sein.