Voller Elan zum ersten Karate-Gürtel

Kooperation zwischen SC Nienberge und Kisaki Karate-Do Münster trägt erste Früchte 

Am Dienstag vor den Sommerferien war es soweit: 13 Nachwuchs-Karateka im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren stellten bei ihrer ersten Karate-Prüfung (9. Kyu) hochkonzentriert ihr Können unter Beweis.
Seit Mitte April hatten die jungen Kämpferinnen und Kämpfer hierfür beim Kinder-Karate des djk SC Nienberge trainiert und so ihre Fertigkeiten erworben. Erste Verteidigungs- und Angriffsformen sind somit kein Problem mehr für die Karate-Kids.

Kinder-Karate in Nienberge

v.l.n.r.: Stephan Junker (Trainer), Astrid Markmann (1. Vorsitzende SCN), Angelika Bexten (Sportwartin), Judith Niemann (Abteilungsleitung & Trainerin)

Gleich nach den Osterferien geht es los: der djk SC Nienberge und unser Verein bieten Karate für Kinder an.

Die japanische Kampfkunst kann in jedem Alter erlernt werden, in Nienberge wird der Schwerpunkt aber bei den Kindern liegen. Mädchen und Jungen ab sieben bis ca. 10 Jahren lernen spielerisch die Grundlagen des Karate sowie ihren Körper zu beherrschen. Es wird bewusst auf Trefferwirkung beim Training mit Partnern verzichtet.

Ein wichtiger Aspekt des Karatetrainings bildet zudem die Wertevermittlung. „Karate-Do gehört zu den asiatischen Budo-Künsten wie auch Judo oder Aikido. Wir vermitteln goldene Regeln im Umgang miteinander“, so Judith Niemann. „Der Deutsche Karate Verband hat dazu ein pädagogisches Konzept entwickelt, das wir in Nienberge als Grundlage nehmen.“ So werden Kinder bewusst Werte wie Hilfsbereitschaft, Respekt, Mut und Bescheidenheit mit auf den Weg gegeben, die ihnen eben nicht nur im Sportverein sondern auch in Schule und Familie helfen. Automatisch entwickeln die Kinder mit der Zeit Selbstvertrauen und Sicherheit.

 

Das Training findet dienstags von 16.00h bis 17.30h sowie freitags von 16.30h bis 18.00h in der Turnhalle der Annette-von-Droste-Hülshoff Grundschule Nienberge, Kirmstr. 1, statt.

Drei Übungsleiter stehen für das Kindertraining ein: Judith Niemann (42, B-Trainerin), Sandra Machalica (45, C-Trainerin) und Stephan Junker (45). Pro Trainingseinheit kommen immer zwei von ihnen zum Einsatz.

„Wir freuen uns auf das gemeinsame Angebot mit Kisaki Karate-Do Münster“, so SCN-Vorsitzende Astrid Markmann.

DKV-Seminar Werte-Konzept im Kindertrainig

Werte verbessern das soziale und menschliche Miteinander im täglichen Leben. Dieser Rückgriff auf traditionelle Werte ist insbesondere im Karate naheliegend.

Daher ist es ideal, die Vermittlung der Werte Respekt, Höflichkeit, EhrlichkeitBescheidenheit, Mut und Wertschätzung in das Kinder-Karatetraining mit aufzunehmen.

Nach den Osterferien beginnt die Kooperation mit dem DJK SC Nienberge, in deren Rahmen zwei Mal pro Woche (dienstags und freitags) Karate für Kinder ab 7 Jahren angeboten wird.

Daher haben sich Judith, Stephan und Sandra (v.l.n.r.) am 17.03.18 bei der Deutschen Dan Akademie des Deutschen Karate Verbands weitergebildet und das Werte-Konzept für das Kindertraining kennen gelernt.
Sie freuen sich bereits auf die Umsetzung.

Schnuppertraining für Erwachsene

 

Lust auf Sport, Bewegung und Fitness?
Dann freuen wir uns auf Dich bei unserem Karate-Schnuppertraining!

Ab dem 15. Januar 2018 kannst Du einfach ausprobieren, ob Karate auch Dir gefällt.

Bis zu zwei Mal pro Woche bekommt Du von unseren Trainern eine Einweisung in dei Grundtechniken des Karate.

Dazu kommen allgemeines Fitnesstraining, Stärkung der Rumpfmuskulatur, Flexibilität und auch eine gesunde Portion Spaß.

Das Schnuppertraining findet montags und mittwochs von 20:00 bis 21:30 Uhr in der Turnhalle des Hittorf-Gymnasiums statt.

Trainiert wird barfuss und in Sportkleidung (lange Hose).

Wir freuen uns auf Dich!

Erfolgreiche Kyu-Prüfungen

Erleichterung pur.
Sechs Karateka von Kisaki Karate-Do Münster haben am 18.12.17 ihr Können unter Beweis gestellt.
Wir gratulieren Tobias (5. v.l.) zum Gelbgurt, Ivan (4. v.l.) zum Grüngurt, Monja (2. v.l.) zum Blaugurt (1), Stephan (2. v.r.) zum Blaugurt (2).
Marlene (3. v.r.) und Stephan (3. v.l.) legten die Prüfung zum letzten Braungurt ab.
Für sie heißt das nächste Ziel SCHWARZGURT!!!

Dan-Prüfungen in Neuss

Die Ausbildung von Karate-Meistern, also Dan-Trägern ist explizites Ziel unseres Vereins. Am 2. Dezember 2017 war es wieder einmal so weit: Iris Bachmann (2. v.r.) stellte sich der Herausforderung ihrer ersten Dan-Prüfung. Mit ihrer Partnerin Veronica Bundschuh (rechts) hatte sie sich gut vorbereitet.
Weil eine Dan-Prüfung selten allein kommt, legte Richard Harlandt (2. v.l.) am gleichen Tag die Prüfung zum 2. Dan ab. Und das so souverän, dass Hanshi Fritz Nöpel seine Leistung als Topp des Tages hervorhob. Unterstützt wurde er bei den Partnerformen von Stephan Tombrock (links).
Wir freuen uns sehr, dass sich das intensive Training der letzten Wochen und Monate so ausgezahlt hat. Herzlichen Glückwunsch und danke an die Partner/in, für das bereitwillige Mitmachen.

Zusätzliches Trainingsangebot

Wir freuen uns sehr, dass ab dem 10.11.2017 ein zusätzliches Trainingangebot geschaffen wurde.

Die erste Einheiten richtet sich an Jugendliche, die intensiv Kumite und Kata trainieren möchten.
In der zweiten Einheit heißen wird unsere erwachsenen Mitglieder herzlich willkommen.

Immer freitags ab 19:00 Uhr beginnt die erste Einheit, in der das Training für die Jugendlichen stattfindet.
Anschließend beginnt ab 20:30 Uhr (bis 22:00 Uhr) das Erwachsenen-Training.

Wie üblich wird in der Turnhalle des Hittorf-Gymnasiums traniert.

Zwei neue Dan-Träger bei Kisaki

Am 7. Mai war es wieder soweit. Zwei Mitglieder des Kisaki Karate-Do Münster stellten sich der Herausforderung ihrer ersten Dan-Prüfung. Heiner Kampschulte und Hans-Jürgen Howein hatten zuvor monatelang hart trainiert. Unterstützt wurden sie bei den Partnerformen von Stephan Tombrock, der seine eigene Dan-Prüfung hoffentlich in nicht allzu langer Zeit bestehen wird. Beide Prüflinge zeigten hervorragende Leistungen in den Bereichen Kihon, Kata, Kumite und Selbstverteidigung. Insbesondere Hans-Jürgen zeigte mit seinen fast 70 Jahren, dass Karate bis ins hohe Alter mit sportlichem Erfolg betrieben werden kann.